Altenpflegerin/Altenpfleger

Die Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger dauert drei Jahre und beinhaltet an unserer Schule 2.100 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht. Die praktische Ausbildung (2.500 Stunden) erfolgt in der  ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung, mit der Sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben. Weitere praktische Einsätze finden in geeigneten Kooperationseinrichtungen statt, u.a. in Krankenhäusern, ambulanten Pflegeeinrichtungen und anderen stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, wie beispielsweise Hospiz oder Rehabilitationseinrichtungen.

Dauer 3 Jahre

Ausbildungsvergütung (abhängig vom Anstellungsträger):

  • im 1. Ausbildungsjahr 950 bis 1.000 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.000 bis 1.100 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.100 bis 1.200 Euro

Einstiegsgehalt nach dem Examen: 2.600 bis 2.900 € (je nach Einrichtung)

Stand: Juni 2018

Voraussetzungen

  •     Vollendung des sechzehnten Lebensjahres
  •     10 Jahre Schulbildung oder die Erlaubnis zur Führung der
        Berufsbezeichnung "Altenpflegehelferin" / Altenpflegehelfer",
        „Krankenpflegehelferin“ / „Krankenpflegehelfer“
        oder eine erfolgreich abgeschlossene, landesrechtlich geregelte,
        einjährige Pflegeausbildung
  •     körperliche und psychische Gesundheit (ärztliches Attest)
  •     Identifikation mit christlichen Werten.

Ausbildungsorte und -beginn

Die Ausbildung beginnt am 1. April bzw. 1. Oktober eines Jahres. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Das Fachseminar für Altenpflege befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Johanna-Etienne Krankenhaus in Neuss. Dort vermitteln wir den theoretischen Teil der Ausbildung.

Die praktische Ausbildung (2500 Stunden) erfolgt in einer ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtung, mit der Sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen hat. Weitere praktische Einsätze finden in geeigneten Kooperationseinrichtungen statt, zum Beispiel in Krankenhäusern, ambulanten Pflegeeinrichtungen und anderen stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, wie beispielsweise Hospiz oder Rehabilitationseinrichtungen.

Bewerbungen nehmen wir ganzjährig entgegen.

CERTQUA – Zertifizierung nach DIN ISO 29990